Startseite
Ferienhaus
Preise / Reisezeiten
Buchung / Kontakt
Anreise / Landkarte
Umgebung
Freizeit-Tipps
Belegungskalender Ferienhaus Kranichruf

Die Ferienregion Fischland-Darß-Zingst
Die letzte Eiszeit formte die einmalige Landschaft mit zunächst einzelnen Inseln in der Ostsee. Erst vor wenigen hundert Jahren wuchsen die Inseln dürch Stürme und Strömungen des Meeres zusammen. Die Bewohner halfen an einigen Stellen nach, bauten Deiche oder verbanden Inseln.
Entstanden ist eine langen Halbinsel mit den Teilen Fischland, Darß und Zingst. Die flachen Gewässer auf der von der Ostsee abgewandten Seite werden Bodden genannt. Das Wasser mit geringem Salzgehalt, einer Mischaung aus Ostsee und den Zuflüssen, wird Brackwasser gennant.
Die Bodden eignen sich hervorragend zum Segeln, Windsurfen, Kitesurfen, Angeln und Baden.

Zeesenboote waren früher die Fischerboote der Region, die quer zum Wind treibend das Netz, die Zeese, durch die flachen Boddengewässer zogen. Die Fischer blieben oft mehrere Tage auf dem Wasser. Sie hatten nur unter einem kleinen Unterstand Schutz vor dem Wetter.
Um schneller in den Heimathafen zu kommen und als erster den Fisch verkaufen zu können, kam es zwischen den Fischern oft zu Wettfahrten. Diese Boote prägten noch bis in die 1950er Jahre das Bild auf den Bodden. Immer mehr neue Kutter mit Dieselmotoren lösten die Zeesenboote ab.
Als es Anfang der 1960er Jahre nur noch sehr wenige dieser um die 10 Meter langen Holzboote mit 5 Segeln gab, organisierte der Bodstedter Eckehard Rammin 1965 eine Regatta mit Zeesenbooten. Bei Windstäke 3 - 5 aus Südost gingen 8 Boote an den Start. Ende der 1980er Jahre waren schon immer um die 30 Boote.
Die Regatta ist bis heute Tradition und viele alte Boote wurden seitdem liebevoll restauriert oder neu gebaut. Heute stehen wieder über 70 Zeesenboote unter Segeln. Dank steigender Beliebtheit der Zeesenboote, gründete Eckehardt Rammin in Barth eine Werft für Zeesen- und Holzboote. Sein Sohn führt die Werft heute erfolgreich weiter.

Kranichzug im Frühjahr und im Herbst
Jährlich zieht es tausende Gäste fast nur wegen der Kraniche im Herbst, aber auch im Frühjahr, in die Region. Sie kommen "bewaffnet" mit größen Ferngläsern und langen Teleobjektiven vor den Kameras. Sie wollen das einmalige Naturschauspiel der Kranichrast erleben.
Bis zu vierzigtausend dieser grauen Großvögel rasten auf ihrem Flug aus Schweden und den baltischen Ländern vor ihrem Weiterflug nach Südfrankreich und Spanien an der Ostsee und den Bodden. Die Region bietet zahlreiche Möglichkeiten zur Beobachtung der Kraniche.
Internet: www.kraniche.de


Weitere Informationen zur Region bekommen auch auf "www.OstseeFerienInfo.de".

Luftbild Darßer Ort - Bild vergrößern ...

Kraniche - Bild vergrößern ...

Zeesenbootregatta - Bild vergrößern ...

Traditionshafen Bodstedt - Bild vergrößern ...

Windsurfer - Bild vergrößern ...

Radwandern - Bild vergrößern ...

Winter im Boddendorf - Bild vergrößern ...

Sonnenuntergang am Bodstedter Bodden - Bild vergrößern ...

   zum Seitenanfang ... Impressum